Wie Phönix aus der Asche

Da sitzen wir nun. Schulen und Kindergärten sind geschlossen. Und das Leben außerhalb der eigenen vier Wände ist größtenteils zum Erliegen gekommen. „Herrlich! Endlich Ruhe, endlich Zeit für mich“ sagen jetzt vielleicht die einen. „Wie soll ich die Zeit mit drei Kindern in der Wohnung nur überleben?!“ die anderen. Und wieder andere wissen nicht, wie es beruflich und finanziell nun weitergehen soll.


Diese Ausnahmesituation stellt jeden von uns vor ganz individuelle Probleme. Und genau so, wie jede und jeder jetzt einen eigenen Weg finden muss, durch diese Krise zu kommen, so verbirgt sich für jeden von uns auch eine ganz individuelle Chance darin.

 

Natürlich können wir jetzt anfangen, das erzwungene Vakuum krampfhaft aufzufüllen: weil wir gar nicht mehr wissen, wie das Leben ohne Dauerstress und Fremdbestimmung überhaupt funktionieren soll. Oder weil wir keine Ahnung haben, wie wir die Zeit mit uns selbst nutzen sollen. Sei es, weil wir vergessen haben, was wir gerne tun; weil wir verlernt haben, unsere eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu spüren in der permanenten Orientierung nach außen, in der Ablenkung und der Kompensation; oder weil wir unser Leben lang fremde Erwartungen erfüllt haben.

 

Manch einer fühlt vielleicht sogar so etwas wie Panik aufsteigen beim Gedanken daran, die kommenden Wochen mit einer unbekannten, oft kritisierten und meist in Frage gestellten Person zu verbringen: sich selbst.

 

Wenn du dich in irgendeiner dieser Beschreibungen wiederfindest, dann habe ich zwei Ideen für dich. Vor allem aber habe ich einen Wunsch: Lasst uns jetzt nicht einfach auf Durchzug schalten und am Ende genau so weiter machen wie zuvor. Im Gegenteil: Machen wir aus der Not doch lieber eine Tugend und nutzen die Zeit, uns dessen bewusst zu werden, was wir gut finden in unserem Leben. Was wir in der Quarantäne wirklich vermissen. Und worauf wir verzichten können oder wollen. Um im äußerlichen "Stillstand" am Neustart zu arbeiten.

Und hier sind meine beiden Ideen für dich: Der etwas andere Frühjahrsputz "7 x7 = klare Sicht" und eine dreiwöchige Selbstliebe-Challenge "40 Tage Selbstliebe wagen".

 

Ich freue mich darauf, dich auf die ein oder andere Weise durch diese Zeit zu begleiten!